2021
Schweiz

Das Einfamilienhaus aus dem Jahr 1982 wurde bereits mehrere Male umgebaut resp. renoviert. Es verfügte über eine geschlossene, kleine alte Küche sowie über eine neuere Wohnküche. Für diese wurden Teile des Balkons und der Garage umgenutzt. Dieser Bereich ist bereits mit einer Bodenheizung ausgestattet, was einen höheren Bodenaufbau nach sich zog. Der Rest des Hauses wurde noch über herkömmliche Radiatoren beheizt.

HERAUSFORDERUNG

Das Ziel war es, die Küche zu vergrössern und den bestehenden Grundriss so zu verändern, dass in einem grosszügigen offenen Bereich, Kochen, Essen und Wohnen vereint werden kann. Dies geschah durch das Entfernen verschiedener Zwischenmauern, des defekten Chemineofens, des gemauerten Kamins und den Einbau einer Stahlstütze. Zeitgleich sollten alle Heizradiatoren und Heizverbindungsrohre im ganzen Haus sowie die Unterlagsböden auf allen Etagen inkl. Garage sowie alle Treppenbeläge entfernt werden. Auch alle übrigen Bodenbeläge mit Keramikplatten, verschiedenen Vinyl- oder Parkettbelägen mussten ersetzt und auf ein einheitliches Niveau angepasst werden.

Die Bauherrschaft wünschte sich schwellenlose, nach sehr kurzer Zeit wieder begehbare Bodenbeläge.

SIKA LÖSUNG

Das Versetzen der neuen Stahlstütze sowie das Verfüllen diverser Wand- und Fensterausbrüche auf das geforderte Niveau, erfolgte mit dem Präzisionsvergussmörtel Sika-Grout®-314 N. Alle drei Etagen erhielten neue Wärme- und Trittschalldämmungen. Um eine schnelle Verlegbarkeit der Parkett- und Fliesenbeläge zu erreichen, entschied sich die Bauherrschaft für das Produkt SikaScreed®. Der schnellabbindende Unterlagsboden wurde mit SikaScreed® CTF und SikaScreed® SE-04 erstellt.

Die Produkte überzeugen durch ihre schnelle Belegereife und eine hohe Oberflächengenauigkeit. Für einen möglichst zügigen Arbeitsablauf wurde mit Sika® Primer MB und Sika® Quarzsand die Quarzbrücke erstellt. Dadurch konnte mit Sikafloor®-100 Level AT der Niveauunterschied der verschiedenen Bodenbeläge ausgeglichen werden.

Die hochwertigen Landhausdielen im Wohnzimmer wurden mit SikaBond® AT-80 N verklebt. Der elastische, für Fussbodenheizung geeignete Parkettklebstoff, gewährleistet eine hervorragende Tritt- und Raumschalldämmung. In den übrigen Räumen wie auch bei den 29 Treppenstufen erfolgte die Verklebung der Keramikplatten in Holzoptik mit SikaCeram®-250 StarFix Rapid. Der schnell abbindende, flexibilisierte Fliesenkleber ist staubarm, geschmeidig und gut verformbar. Als Fugenmörtel diente SikaCeram® CleanGrout in Silbergrau. Die Dichtfugen im Sockelbereich wurden mit Sikasil® C im Farbton Manhatten abgedichtet.

Am Projekt beteiligte:

Bauherr:
Peter und Helene Lüscher, Märstetten

Ingenieur:
ICG Ingenieure AG, Ottoberg

Verarbeiter:
- BM-Keramik GmbH, Sirnach
- Dumelin Schreinerei GmbH, Bürglen
- SikaBau AG, Aarau

Weitere Fachplaner:
- Abbruch UB und Planung / Einbau -Bodenheizung: Stefan Brunner, Allrounding, Rothenhausen
- Küche: Fels Küchenbau, Weinfelden

Eingesetzte Sika Produkte:

Vorbereitung:
Sika® Primer MB, Sika® Quarzsand

Ausgleichsmasse:
Sikafloor®-100 Level AT

Zementestrich: 200 m2
SikaScreed® CTF
SikaScreed® SE-04

Vergussmörtel:
SikaGrout®-314 N

Plattenwerkstoffe: 190 m2
SikaCeram®-250 StarFix Rapid
SikaCeram® CleanGrout Silbergrau

Parkettklebstoffe: 100 m2
SikaBond® AT-80 N

Fugendichtstoff:
Sikasil® C Manhattan