2022
Untersiggenthal

Wasserdich mit Sichtbeton: Das erfordert Profis

Dreifachhalle, Mehrzweckhalle, Dorfplatz: Mit der Neugestaltung des Zentrums hat die Gemeinde Untersiggenthal ein Jahrhundertprojekt angepackt. Beim Neubau der Turn- und Mehrzweckhalle war die Sika Schweiz AG mit technischer Fachberatung und Zulieferung von hochwertigen Dicht- und Fugenmaterialien federführend beteiligt.

PROJEKTBESCHRIEB

Schon vor mehr als 60 Jahren kam in Untersiggenthal die Idee auf, die Ortsteile Unter- und Obersiggingen durch Bauten zu verbinden. Jetzt ist der lang ersehnte neue Dorfplatz Realität geworden. Die Pläne dafür hat das im Architekturwettbewerb siegreiche Zürcher Büro “NYX Architectes” entworfen. Neben dem Dorfplatz entstanden in der Bauzeit von November 2021 bis Mitte 2022 eine Dreifachturnhalle, eine Mehrzweckhalle, eine Tiefgarage sowie zwei fünfstöckige Gebäude für Wohnungen und Gewerbe. Bei den Bauten auf der Fläche zwischen Gemeindehaus und Raiffeisenbank handelt es sich um das wichtigste Vorhaben in der Gemeinde seit Jahrzehnten. Das neue Dorfzentrum wird mit einer Holzfassade verkleidet und unterstreicht damit die Vision Untersiggenthals als nachhaltige Energiestadt. Die Dreifach-Sporthalle mit einer Raumhöhe von neun Metern bietet sowohl dem Schul- wie auch dem Vereinssport beste Bedingungen. Bis zu 1000 Menschen finden dort Platz, in der Mehrzweckhalle 400.

Gemäss dem Architektenentwurf wurde die Turn- und Mehrzweckhalle als wasserdichtes Bauwerk mit erhöhten Anforderungen an Sichtbeton und Frischbetonkonsistenzen gebaut. Vorgesehen war ein in einer tiefen Betonwanne eingelassener Holzbau. Auf dem massiven Untergeschoss der Dreifachhalle lagert ein mittlerer Gebäudeteil, der die beiden Hallen durch Massivbauweise miteinander verbindet. Die zwei Hallen bestehen aus einer Holzbaukonstruktion und werden je von einem leicht geneigten Satteldach überspannt. Das Primärtragwerk der Mehrzweck- und Dreifachturnhalle bilden die Satteldachträger in Brettschichtholz. Darüber spannt eine Holzrippendecke als Sekundärtragwerk. Fachspezialisten der Sika Schweiz AG informierten und berieten gemeinsam mit der Firma Birchmeier die Bauherrschaft (Gemeinde Untersiggenthal) in der Phase der Projektplanung über Betonkonstruktion, Systeme und Details. Mit Fachplanern und dem Baumeister wurden anschliessend die Lösungen für die Ausführung erarbeitet und direkt so umgesetzt.

ANFORDERUNG/HERAUSFORDERUNG

Beim Abdichtungskonzept der Turnhalle wurde alles in Dichtigkeitsklasse 1 (nach SIA 270) definiert, die Einstellhalle in Dichtigkeitsklasse 2. Beim Bauprojekt Untersiggenthal waren alle Arbeiten in Sichtbeton Typ 4.1.4 mit hohen Anforderungen (BOK 2 und 3) auszuführen, dies über unterschiedliche Jahreszeiten und Temperaturen. Entsprechend gross war die Herausforderung für alle Beteiligten, zumal noch mit dem Sika-Proof® A System in Kombination. Hochwertige und optisch ansprechende Sichtbetonflächen zu erstellen, die einem Gebäude einen unverwechselbaren Charakter geben, stellen generell hohe Ansprüche: Hierfür braucht es braucht sowohl Genauigkeit bei der Planung als auch handwerkliche Präzision in der Ausführung mit Liebe zum Detail und eine optimale Abstimmung der Arbeitsabläufe.

SIKA LÖSUNGEN

Die Aussteifung der Turn- und Mehrzweckhalle erfolgte über die Dachscheibe sowie über die geschlossenen Giebelfassaden und den massiven Zwischenbereich. Die Aussenwände wurden in Rahmenbauweise ausgeführt. Mit der vorgeschlagenen Konstruktion wurden alle Anforderungen, die an eine zukunftsorientierte Bauweise gestellt werden, erfüllt. Zu einer wasserdichten Betonkonstruktion gehören zum einen eine geeignete Betonrezeptur, zum anderen ein Konzept zur Fugenabdichtung sowie Flächenabdichtung. Erforderlich war daher beim Bauprojekt Untersiggenthal beim Beton ein konstanter w/z-Wert mit gleichmässiger Konsistenz, um Rissanfälligkeit sowie Farbdifferenz bei den vielen Etappierungen zu minimieren. Dies wurde mit dem Sika ViscoCrete® -4027 und Sika Retarder-603 umgesetzt.

Die Bodenplatte der Turnhalle wurde gedämmt und mit der SikaProof® Frischbetonverbund-Bahn ausgekleidet. Beim Abdichtungskonzept der Turnhalle kamen auf 4'000 m2 das SikaProof® A System sowie auf 1'400 m das Sika® Fugenband FB-125 und das Sika Swell® System zum Einsaz. Darüber hinaus wurde mit Sika® Injectoflex Typ DI 1 und der Fugentechnologie Sikadur-Combiflex® SG gearbeitet. Das Sikadur-Combiflex® SG System lässt sich leicht auf den zeitlichen Bauablauf abstimmen, ist anpassungsfähig, ideal zur Rissabdichtung – auch bei hohem Wasserdruck.

Die Arbeitsfugen wurden immer mit Eisendurchdringungen und Sika® Fugenband FB-125 als Fugenbandabdichtung in Kombination ausgeführt. Rohre, Schächte und Durchdringungen wurden speziell besprochen und abgedichtet. Rostwasser wurde vermieden, indem die Bewehrung mit Sika MonoTop®-910 ECO vorbehandelt wurde. Im Bereich Spritzbeton kam der Beschleuniger Sika® Sigunit® L-5601 AF zum Einsatz. Die Bodenplatte war nach Wunsch der Planer mit vielen Fundamentvertiefungen auszuführen. Viele Etappierungen waren dabei erforderlich, um die Übergänge der Etappen einzubeziehen.

Die Birchmeier Gruppe als Baumeister und Abdichter sowie zuständig für die Betonproduktion erledigte alle Arbeiten tadellos – in Kooperation mit Sika – zur grossen Zufriedenheit von Planern und Bauherr.

Am Projekt Beteiligte:

Bauherr:
Gemeinde Untersiggenthal

Architekt:
NYX Architectes Gmbh SIA, Zürich

Ingenieur:
Skylight Planung KLG Bauingenieurwesen, Niederrohrdorf

Baumanagement:
GRUNER Schweiz AG, Basel

Baumeister / Abdichter / Betonproduzent:
Birchmeier Gruppe, Döttingen

Verwendete Sika Produkte

Betonzusatzmittel:

 

Abdichtungen:

 

Baumeister-Sortiment:

 

Spritzbeton-Sortiment: