Dokumenttyp

Broschüre Leistungserklärungen DoP Produktdatenblatt Produktflyer Sicherheitsdatenblatt Sika at work Verarbeitungsrichtlinien Übersichts- und Vergleichstabellen
Abdichtung für hohe chemische Belastungen
Broschüre PDF - 942 KB (de)
Abdichtung für hohe chemische Belastungen
Polyurethan-Abdichtung mit dem Schönox® EA PUR-System. Sowohl keramische Beläge als auch die Belagsverfugung sind im Sinne der Regelwerke nicht wasserdicht. Das heisst, feuchtigkeitsbeanspruchte Bereiche sind abzudichten, um Schäden in der Unterkonstruktion zu verhindern. Verbundabdichtungen, welche sich unmittelbar unterhalb der Nutzbeläge befinden, sind die richtige Lösung.
Argessa - Ausgleichsreservoir
Sika at work PDF - 314 KB (de)
Argessa - Ausgleichsreservoir
Das Ausgleichsbecken für das Wasserkraftwerk Argessa befindet sich südöstlich des Kraftwerks auf einer Höhe von 1'360 m. Das Becken stellt eine Ausgleichsmöglichkeit zwischen den beiden Kraftwerken Oberems und Turtmann dar und verfügt über eine Nutzkapazität von ca. 25'000 m³.
Autobahnbrücke N9 Viaduct Palure-Ballaigues
Sika at work PDF - 246 KB (de)
Autobahnbrücke N9 Viaduct Palure-Ballaigues
Instandsetzung der Beton-Fahrbahnplatte nach SN EN 1504 (CR Prinzip 3/Methode 3.3) durch Applikation eines “R4” Hochleistungsmörtels mit Korrosionsinhibitoren auf einer Fläche vom ca. 2000 m² mit einer durchschnittlichen Schichtdicke von 35 mm.
Bahnhofstrasse 53, Zürich
Sika at work PDF - 907 KB (de)
Bahnhofstrasse 53, Zürich
Zeitgemässe Nutzungen in traditionellen Bauten erfordern immer mehr den Einsatz moderner Baustoffe, zum Erhalt der Substanz und zur Lösung der bautechnischen Erfordernisse. Die Nutzungsänderung des Traditionshauses Bahnhofstrasse 53 in Zürich und der damit verbundene höchst anspruchsvolle Umbau zeigen die heutigen Anforderungen, technisch und wirtschaftlich, sehr gut. Denn hier trifft Tradition auf Moderne.
Bahninfrastruktur – Systeme und Lösungen
Broschüre PDF - 1 MB (de)
Bahninfrastruktur – Systeme und Lösungen
Als Spezialist für Abdichtungen, Korrosionsschutz, Betonschutz- und Instandsetzung, für die Schienenbefestigung und Fugenabdichtung beraten wir Planer und Betreiber. Seit Jahrzehnten arbeiten wir bei der Entwicklung neuer Systeme und Materialien eng mit den massgeblichen Stellen der verschiedensten Bahnbereiche zusammen. Aber auch in den anderen Bereichen liefern wir bewährte und innovative Systeme, die den härtesten Prüfkriterien unterworfen werden und alle Ansprüche erfüllen.
Betoninstandsetzung SN EN 1504
Broschüre PDF - 2 MB (de)
Betoninstandsetzung SN EN 1504
SN EN 1504, Produkte und Systeme für den Schutz und die Instandsetzung von Betontragwerken. Mit der neuen Norm werden Produkte für die Instandsetzung und den Schutz von Betontragwerken definiert.
Emosson, Kanalsanierung Speicherkraftwerk
Sika at work PDF - 637 KB (de)
Emosson, Kanalsanierung Speicherkraftwerk
Der bald 40-jährige, 1 200 m lange Abflusskanal des Speicherkraftwerks Emosson bei Martigny, musste saniert werden um die Leistung der Turbinen wieder voll ausnützen zu können. Ziel war es, den in Betonelementbauweise hergestellte Abflusskanal durch die Sanierung wieder auf seine damalige Kapazität von mindestens 35 m3/s Wasserdurchfluss zu bringen.
FIFA Welt Fussball Museum
Sika at work PDF - 240 KB (de)
FIFA Welt Fussball Museum
Mit dem FIFA Welt Fussball Museum wird der Erfolgsgeschichte des internationalen Fussballs eine würdige Stätte geschaffen. Das Museum zeigt, wie sich der internationale Fussball fortlaufend weiterentwickelt hat und weltweit Begeisterung auslöst.
Hochreaktive Flüssigkunststoffe
Broschüre PDF - 1 MB (de)
Hochreaktive Flüssigkunststoffe
Die Abdichtung und / oder Schutzbeschichtung von Bauwerken und Bauteilen ist eine wichtige und anspruchsvolle Aufgabe. Der Einsatz von hochreaktiven Flüssigkunststoffen bietet schnelle, sichere und dauerhafte Lösungen für unterschiedlichste Anwendungsgebiete.
ISZ Sika Zürich Sikalastic-8800
Sika at work PDF - 335 KB (de)
ISZ Sika Zürich Sikalastic-8800
Auf dem Sika Werkareal Tüffenwies bestand ein erhebliches Sicherheits- und Unfallrisiko durch intensiven Mischverkehr. Im Einbahnverkehr wurden Lastwagen, Tankfahrzeuge und Lieferwagen durchgeschleust, währendem gleichzeitig die Mitarbeiter ihre Privatfahrzeuge auf einen der 230 Parkplätze abstellten und Stapler Gefahrgüter zwischen verschiedenen Lagern hin und her transportierten.
Laden ...