Sarnavap® Dampfbremsen

Sarnavap sind Kunststoff-Dampfbremsen aus speziellem Polyethylen. Sie ermöglichen einen systemgerechten Flachdachaufbau sowie die Ausführung von luft- und dampfdichten An- und Abschlüssen. Diese werden an angrenzende und durchdringende Bauteile mit speziellen Sanavap-Klebebändern verklebt und sind auf die übrigen Sarnafil Produkte abgestimmt.

Je nach Systemaufbau sind folgende Sarnavap-Typen mit unterschiedlichen s-Werten einzusetzen:

Bituminöse Dampfbremsen

Bituminöse Dampfbremsen werden über massiven Unterkonstruktionen eingesetzt. Vollflächig auf den gereinigten Untergund aufgeschweisst dienen sie als Bauzeitabdichtung. Mit einer Mindestdicke von 3.5 mm wird die nötige Haftung erreicht.

Bituminöse Dampfbremsen unterscheiden sich im Trägermaterial, Bitumenbeschichtung und in den Diffusionswiderständen:  

EGV 3 | Dicke 3 mm | Stösse verschweisst | s-Wert 150 m EGV 3 Dampfbremsen sind mit einer Glasvlieseinlage ausgerüstet und werden für normale bauphysikalische Flachdachaufbauten eingesetzt.
EP 5 flam | Dicke 5 mm | vollflächig aufgeschweisst oder Stösse verschweisst | s-Wert 250 m EP 5 flam Dampfbremsen sind mit einer Polyestervlies-Einlage ausgerüstet und werden auf Trapezbleche oder auf Betonunterkonstruktionen vollflächig aufgeschweisst.
EVA 35 flam | Dicke 3.5 mm | vollflächig aufgeschweisst oder Stösse verschweisst | s-Wert 2200 m EVA 35 flam Dampfbremsen sind mit einer Aluminium-Einlage ausgerüstet. Sie sind praktisch dampfdicht und eignen sich für alle Anwendungen.

Die detaillierten Angaben der einzelnen bituminösen Dampfbremsen finden Sie unter: