BROSCHÜREN
Betonieren bei tiefen Temperaturen
Broschüre PDF - 802 KB (de)
Betonieren bei tiefen Temperaturen
Das Abbindeverhalten von Beton ist temperaturabhängig. Je tiefer die Temperatur, desto langsamer verläuft der Erhärtungsprozess des Betons. Bei Temperaturen unter 5°C kommt die Hydratation des Betons zum Erliegen. Bei unter 0°C kann der Beton gefrieren und somit können Frostschäden entstehen. Zudem kann die tiefe Luftfeuchtigkeit im Winter das Risiko von Schwindrissen erhöhen.
Betonieren bei warmen Temperaturen
Broschüre PDF - 490 KB (de)
Betonieren bei warmen Temperaturen
Das Abbindeverhalten von Beton ist temperaturabhängig. Die Frisch- und Umgebungstemperatur haben einen entscheidenden Einfluss auf die Verarbeitungseigenschaften und die Festigkeitsentwicklung von Frischbeton. Je höher die Temperatur, desto schneller der Erhärtungsprozess und desto kürzer die Verarbeitungszeit des Betons, was sich in einem schnelleren Ansteifen des Betons äussert.
Concrete Concept - Effizienter Betonbau
Broschüre PDF - 2 MB (de)
Concrete Concept - Effizienter Betonbau
Concrete Concept - Effizienter Betonbau. Neben Anforderungen bezüglich der Festbetoneigenschaften, wieFestigkeit und Dauerhaftigkeit, die in der Regel vom Ingenieurfestgelegt werden, stellt der Unternehmer Anforderungen an dieKonsistenz und Verarbeitbarkeit des Betons, um diesen optimalfördern und einbringen zu können.
Concrete Concept - Faszinierender Architekturbeton
Broschüre PDF - 3 MB (de)
Concrete Concept - Faszinierender Architekturbeton
Dem Werkstoff Beton haftete lange ein eher kaltes und nüchternes Image an. Fast jeder dachte beim Stichwort «Beton» spontan an die Farbe Grau. Beton, insbesondere Sichtbeton, ist in der modernen Architektur zum absoluten Favoriten avanciert, wenn es sich um edle und hochwertige Bauwerke handelt. Das einst vom breiten Publikum ungeliebte Material hat sich wieder zum Trendsetter in Sachen Ästhetik und Design gewandelt.
Concrete Concept - Wasserdichte Betonbauten
Broschüre PDF - 2 MB (de)
Concrete Concept - Wasserdichte Betonbauten
Um einen Gebäudeteil wasserdicht auszuführen ist es wichtig, das ganze Konzept zu betrachten. Dazu gehört der Beton an sich, an den hohe Qualitätsanforderungen gestellt werden, aber auch die vielen Details, wie Fugen, Anschlüsse und Durchdringungen. Ein Bauwerk ist nur so wasserdicht wie sein schwächster Punkt.
Concrete Concept - dauerhafter Beton
Broschüre PDF - 3 MB (de)
Concrete Concept - dauerhafter Beton
Neben den Anforderungen an Verarbeitbarkeit und Festigkeit bestehen je nach Expositionsklasse und Verwendung verschiedene Anforderungen an die Dauerhaftigkeit von Beton. Zu diesen Anforderungen gehören z.B. der Schutz der Bewehrung vor Korrosion, Schutz vor Zerstörung durch Frost- und Tausalzangriff aber auch Anforderungen an das Schwindmass, um eine mögliche Rissbildung zu vermeiden.
Farbbeton - Technischer Leitfaden
Broschüre PDF - 1 MB (de)
Farbbeton - Technischer Leitfaden
Ausführlicher, technischer Leitfaden zum Thema Farbbeton. Update November 2012
Recyclingbeton aus Mischabbruchgranulat
Broschüre PDF - 1 MB (de)
Recyclingbeton aus Mischabbruchgranulat
Ein in der Schweiz einzigartiges Bauwerk. Das Besondere daran ist, dass alle Betonbauteile aus Recyclingbeton mit 75% Mischabbruchgranulat hergestellt wurden.
Sika Betonhandbuch
Broschüre PDF - 15 MB (de)
Sika Betonhandbuch
Die Verfasser des Betonhandbuchs sind seit vielen Jahren bei Sika als Ingenieure im Projekt- und Produktmanagement tätig. Dieses Buch soll zugleich als Einführung in das Thema Beton und Anwendung von Beton als auch zur gründlichen Einarbeitung in den wichtigsten Baustoff Beton dienen; es ist als zuverlässige Informationsquelle für unsere Partner gedacht.
Sika Spritzbeton Handbuch
Broschüre PDF - 7 MB (de)
Sika Spritzbeton Handbuch
Spritzbeton ist ein schnell erhärtendes Material zur Stabilisierung, Sicherung von Bauteilen, und zur Betonapplikation, ohne die Verwendung von Schalungen. Die Qualität von Spritzbeton wird bestimmt durch das Zusammenspiel von Mensch, Maschine und dem Baustoff Beton. Dieses Buch bietet einen Einstieg in die Materie des Spritzbetons und dessen Applikation. Dient auch zur Vertiefung der Kenntnisse dieser hervorragenden Bauweise.
Sika-Lösungen für die Beton Vorfabrikation und das Bauen mit Betonfertigteilen
Broschüre PDF - 2 MB (de)
Sika-Lösungen für die Beton Vorfabrikation und das Bauen mit Betonfertigteilen
Sika Lösungen für die Beton Vorfabrikation und das Bauen mit Betonfertigteilen
SikaControl AER-200 P
Broschüre PDF - 561 KB (de)
SikaControl AER-200 P
Chemische Luftporenbildner. Beanspruchungen durch Frost-Tausalz-Wechsel können schwerwiegende Schäden an Betonbauten anrichten. Tausalze sind eine grosse Belastung für die Oberflächen von Betonteilen und eine der folgenschwersten Ursachen für Schäden an Betonstrukturen. Lange Zeit wurde dieser Schädigungsmechanismus unterschätzt, und so wurden riesige Mengen an Tausalzen eingesetzt.
Sika® ViscoCrete®-2037 - Fliessmittel für selbstverdichtenden Beton
Produktflyer PDF - 180 KB (de)
Sika® ViscoCrete®-2037 - Fliessmittel für selbstverdichtenden Beton
Sika® ViscoCrete®-2037 wurde speziell für die Herstellung von selbstverdichtendem Beton entwickelt. Sika® ViscoCrete®-2037 hat neben der starken Verflüssigung die Eigenschaft, dass der Beton gut zusammenhält, so dass sich bei vielen Rezepten der zusätzliche Stabilisator erübrigt. Das hat nicht nur den Vorteil, weniger Betonzusatzmittel zu brauchen, sondern ermöglicht unter Umständen auch das Freiwerden eines Zusatzmitteltanks.
Sika® ViscoCrete®-4027 - Das allround Fliessmittel
Produktflyer PDF - 249 KB (de)
Sika® ViscoCrete®-4027 - Das allround Fliessmittel
Sika® ViscoCrete®-4027 ist ein universell einsetzbares Fliessmittel. Bei der Entwicklung stand die vielseitige Verwendbarkeit im Vordergrund. In der Schweiz hat sich Sika® ViscoCrete®-4027 auf allen gängigen Mischzementen über alle Betonsorten und Betonarten bewährt.
Sika® ViscoCrete®-4210 - Fliessmittel nach EN 934-2
Produktflyer PDF - 229 KB (de)
Sika® ViscoCrete®-4210 - Fliessmittel nach EN 934-2
Besonders geeignet für Monobeton im Winter und der ÜbergangszeitBesonders geeignet für Monobeton mit weicher KonsistenzBesonders geeignet für Monobeton mit höchster WasserreduktionGeeignet für wasserdichten Beton (Weisse Wanne)
SIKA@WORK/REFERENZOBJEKTE
Alpine Crossing, Zermatt
Referenzen PDF - 1 MB (de)
Alpine Crossing, Zermatt
1976–1979 wurde die erste Grosskabinenbahn im Wallis von der Talstation Trockener Steg auf das Klein Matterhorn mit über 3'820 MüM gebaut. Eine Pionierleistung. Ausgeführt wurden die Arbeiten damals von der Bauunternehmung Ulrich Imboden AG, einem Familienbetrieb, der heute von Oli Imboden geführt wird. Schon damals pflegten die beiden Firmen Imboden und Sika eine intensive Partnerschaft und gute Zusammenarbeit.
Alpine Crossing, Zermatt
Referenzen PDF - 1 MB (de)
Alpine Crossing, Zermatt
1976–1979 wurde die erste Grosskabinenbahn im Wallis von der Talstation Trockener Steg auf das Klein Matterhorn mit über 3 820 MüM gebaut. Eine Pionierleistung. Ausgeführt wurden die Arbeiten damals von der Bauunternehmung Ulrich Imboden AG, einem Familienbetrieb, der heute von Oli Imboden geführt wird. Schon damals pflegten die beiden Firmen Imboden und Sika eine intensive Partnerschaft und gute Zusammenarbeit.
Bahntunnel «Eppenberg», Wöschnau/Gretzenbach
Referenzen PDF - 573 KB (de)
Bahntunnel «Eppenberg», Wöschnau/Gretzenbach
Bund und SBB realisieren den Vierspurausbau Olten–Aarau im Rahmen des Grossprojektes “Zukünftige Entwicklung der Bahninfrastruktur” ZEB. Dieses umfasst mehr als 100 Projekte in der ganzen Schweiz. Ziel von ZEB ist es, die Schienenkapazitäten für den Güter- und den Personenfernverkehr bis 2025 auszubauen und mehr Verbindungen und Sitzplätze bei gewohnt hoher Pünktlichkeit zu schaffen.
Fitness Island Bronschhofen
Referenzen PDF - 486 KB (de)
Fitness Island Bronschhofen
Sika® ColorCrete G Farbgranulate eignen sich hervorragend, um beinahe jeden beliebigen Farbton herzustellen.So konnten z.B. die Umkleideräume in der gelbgrünen Logofarbe von Fitness Island gestaltet werden. Sika® ColorCrete G wird bereits im Betonwerk beigemischt. Ein grosser Vorteil bezüglich Qualität, Farbgebung und Verarbeitung für alle Beteiligten.
Fliegender Beton
Referenzen PDF - 228 KB (de)
Fliegender Beton
Diese Baustelle war von der Logistik und dem einwandfreien Zusammenspiel aller Beteiligten geprägt. Alles musste perfekt ablaufen. Es durften keine Ausfälle auf der Ortsbetonanlage erfolgen und die Qualität des Betons aus dem Felsausbruch musste laufend überwacht und geprüft werden. Der Slogan “Sika – über Beton wissen wir Bescheid”, wurde an diesen anspruchsvollen Bauten in den Bergen eindrücklich unter Beweis gestellt.
Flughafen Zürich
Referenzen PDF - 857 KB (de)
Flughafen Zürich
Der Flughafen Zürich feierte im Herbst 2018 seinen 70. Geburtstag, was man ihm jedoch nicht ansieht. Vor 70 Jahren deutete in Kloten aber erst wenig darauf hin, dass hier ein internationaler Flughafen entsteht. Es ist erfreulich wie sich die Infrastruktur des Schweizer Tors zur Welt punkto Qualität in den vergangenen Jahren entwickelt hat. Will der Flughafen seine Erfolgsgeschichte auch in den nächsten 70 Jahren weiterschreiben, muss der weiteren Entwicklung Sorge getragen werden.
Gleitschalungstechnik
Referenzen PDF - 3 MB (de)
Gleitschalungstechnik
Die fast 70 m hohen Türme sind in nur 3 Monaten gebaut worden. Auf einem lediglich 25 x 40 m messenden Areal wurden 21 Getreidesilos von je 68.5 m Höhe und 6 m Innendurchmesser gebaut.
KAENG KRACHAN
Referenzen PDF - 1 MB (de)
KAENG KRACHAN
Das Herzstück der Anlage ist das 6'000 m2 grosse Elefantenhaus. Ein visionäres Projekt zum Wohle der Elefanten vom Fundament bis zum Dach.
Neubau Diakonie Bethanien
Referenzen PDF - 1 MB (de)
Neubau Diakonie Bethanien
Seit der Eröffnung des Spitals und der Krankenpflegeschule am Zürichberg vor über 100 Jahren, stellt die Diakonie Bethanien die liebevolle Betreuung von Menschen ins Zentrum ihres Schaffens. Heute sind rund 400 Mitarbeitende in verschiedensten Bereichen der Alterspflege, der Palliativpflege sowie in der Tagesbetreuung von Kindern tätig.
Oberglatt - Brückensanierung - Zeitgewinn
Referenzen PDF - 292 KB (de)
Oberglatt - Brückensanierung - Zeitgewinn
Schnelltrocknender Beton und raschhärtende Epoxidharzversiegelung
Palacinema Locarno
Referenzen PDF - 216 KB (de)
Palacinema Locarno
Locarno hat sich zum Jubiläum des Filmfestivals einen neuen Kinopalast geschenkt. Der spanische Architekt Alejandro Zaera-Polo verwandelte ein schmuckes Schulhaus in einen spektakulären Kunsttempel mit Kinos und Eventlokalitäten. Der zum Palacinema umgebaute Palazzo scolastico an der Piazza Grande lebt vom Gegensatz der baukünstlerischen Aussagen. Der Architekt schlug vor, den Altbau teilweise zu entkernen und direkt hinter der Platzfassade das Foyer, im einstigen Innenhof aber die drei gewünschten Kinosäle, einzurichten, während die umgebauten Räume im Nord- sowie im Südflügel der Verwaltung des Filmfestivals und anderen Nutzungen zur Verfügung stehen sollten.
Pistensanierung mit SikaCem-501
Referenzen PDF - 365 KB (de)
Pistensanierung mit SikaCem-501
Der Flughafen Zürich ist national und international eine wichtige Drehscheibe für den Flugverkehr. Damit ein uneingeschränkter Flugbetrieb möglich ist, muss unter anderem ein Pistenzustand garantiert werden, der den Sicherheitsanforderungen gerecht ist.
Pumpspeicherkraftwerk in den schweizer Alpen
Referenzen PDF - 632 KB (de)
Pumpspeicherkraftwerk in den schweizer Alpen
Zwischen den beiden bestehenden Stauseen Vieux-Emosson und Emosson wird ein Pumpspeicherkraftwerk gebaut. Es liegt unterirdisch in einer Kaverne, welche zu den grössten in Europa gezählt werden kann. Darin werden 6 Pumpturbinengruppen platziert mit einer Gesamtleistung von 900 MW. Das Bauwerk liegt an der französisch-schweizerischen Grenze inmitten der Walliser Alpen.
RC-Beton Wohnüberbauung Werdwies
Referenzen PDF - 251 KB (de)
RC-Beton Wohnüberbauung Werdwies
Recyclingbeton erfüllt auch hohe Anforderungen. Vorzeigeobjekt in Zürich-West – Wohnüberbauung Werdwies im Grünauquartier. Mit der Voraussetzung zur Verwendung von ökologisch interessanten Baumaterialien, schrieb der Bauherr die Verwendung von Recycling (RC)-beton vor. Die ca. 10’000 m3 Recyclingbeton hatten dabei verschiedenste Anforderungen zu erfüllen.
Roche Tower Basel
Referenzen PDF - 142 KB (de)
Roche Tower Basel
Im Zuge der Firmenplanung bekennt sich der Pharmakonzern Roche zum Hauptsitz in Basel und entwickelt sein Basler Areal gezielt weiter. Neben dem Bau 1, dem Roche Tower, folgen ein neues Forschungszentrum und diverse weitere Gebäude. Neben Forschungsstätten wird Roche seine vielen bisher im Stadtgebiet verteilten Standorte sinnvoll verdichten. Zum Nutzen Aller.
Swissmill Zürich
Referenzen PDF - 599 KB (de)
Swissmill Zürich
Seit 1843 steht am Sihlquai eine Mühle. Bald war sie als Stadtmühle Zürich bekannt. Bereits seit 175 Jahren mahlt der Traditionsbetrieb. Über die Jahre hinweg hat die Swissmill immer wieder Massstäbe gesetzt. So zählt sie europaweit zu den modernsten, innovativsten Unternehmen der Branche. Bei Swissmill als Tochterunternehmung der Coop-Gruppe werden jährlich über 200 000 Tonnen Getreide vermahlen, davon ca. 80% aus Schweizer Anbau, und über 100 Mehle und Griesse, ausserdem Flocken, Mischungen und Spezialitäten hergestellt.
Water World Wallisellen
Referenzen PDF - 587 KB (de)
Water World Wallisellen
Am 23. September 2012 haben die Stimmbürger von Wallisellen einem Investitionskredit von mehr als CHF 5.9 Mio. zur Erweiterung des Water World Wallisellen zugestimmt. Das bestehende Schwimmbad wurde mit einem Sprudelbad, Lernschwimmbecken und einem Rutschbahnturm ergänzt. Mit dem Lernschwimmbecken konnte die Angebotslücke zwischen dem bestehenden Planschbecken für die ganz Kleinen und dem Becken für Schwimmer geschlossen werden. Das Warmwassersprudelbecken soll drei Bereiche aufweisen. Ein Bereich mit Massagedüsen, mit Sprudelliegen und Bodensprudeldüsen. Das Becken verfügt über eine optisch ansprechende, geschwungene Form. Zwischen dem Becken und der Fensterfront ist eine schöne Entspannungszone mit Liegestühlen und Pflanzen vorgesehen.
ref_tagbautunnel_lieli.indd
Referenzen PDF - 177 KB (de)
ref_tagbautunnel_lieli.indd
Hauptbauwerk der Kantonsstrasse K410 ist der 793 Meter lange Tagbautunnel Lieli. In der bis zu 12 Meter tiefen Baugrube entsteht ein einröhriger Tagbautunnel mit einer Fahrspur in jede Richtung.