2022
Bern

Funktion trifft auf Ästhetik

Eine komplexe Steildachform, Zwiebelturmdach und Dachterrasse waren bei der Sanierung eines Mehrfamilienhauses an der Monbijoustrasse in Bern zu realisieren. Dank der perfekten Detaillösungen, welches das SikaRoof® Membrane MTP-380 beinhaltet, entschied sich die ausführende Firma für das innovative Dachsystem von Sika.

PROJEKTBESCHRIEB

In zentraler Lage an der Monbijoustrasse im Herzen von Bern wurde ein grosses Mehrfamilienhaus vom Keller bis zum Dachstock komplett saniert. Das grosse Objekt mit sehr guter Bausubstanz und Wohnungen auf fünf Stockwerken verfügt über ein Steildach mit einer sehr komplexen Dachform. Diese musste bei der Sanierung erhalten bleiben.

Wegen der vielen Lukarnen, Kehlen und Durchdringungen wollte die ausführende Firma Aaredach AG ein Unterdach einsetzen, welches einfach zu verarbeiten, robust und verschweissbar ist. Es sollte auch während der Bauphase bis zum Einbau der Dachziegel trotz dieser speziellen Dachform absolute Dichtigkeit bei Meteorwasser – Wasser aus Niederschlägen – gewährleisten; das Objekt wurde während der Bauphase aus Kostengründen nicht durch ein Notdach geschützt.

Zu beachten war auch das Zwiebelturmdach. Dieses wurde final wieder mit einem Kupferdach abgedichtet. (Bild 3)

Mit der Unterdachbahn SikaRoof® Membrane MTP-380 kann die Bauherrschaft von den Vorteilen einer langlebigen und nachhaltigen Dachabdichtung profitieren. Die SikaRoof® Membrane MTP-380 schützt Steildachaufbauten dauerhaft, auch bei höherer Beanspruchung. Sie ist robust, abriebfest, sicher zu verlegen und weist eine sehr hohe Temperaturbeständigkeit auf.

Die ausführende Firma Aaredach AG hatte die Unterdachbahn SikaRoof® Membrane MTP-380 bereits mehrfach bei anderen Objekten eingesetzt und war mit der Unterdachbahn sowie ihren vielen Zubehörprodukten äusserst zufrieden und vertraut.

Daher fiel der Entscheid bei diesem komplexen Projekt ebenfalls auf die Sika-Lösung.

Eine wichtige Rolle spielten zudem die Konterlattenverschraubungen mit den Nageldichtungen Typ E. Diese EPDM Nageldichtungen gehören zum Abdichtungssystem von Sika. Sie verfügen über viele Vorteile, können dank ihrer Dicke viele Unebenheiten ausgleichen und tragen so zur Dichtigkeit der Unterdachbahn einen wichtigen Teil bei.

Am Projekt Beteiligte:

Bauherr: 
Privat

Architekt: 
Remund Architekten, Bern

Verleger: 
Aare Dach AG, Stettlen

Eingesetzte Sika Produkte

  • SikaRoof® Membrane MTP-380, Steildach Unterdachbahn
  • SikaRoof® Tape Weld
  • Nagelabdichtung Typ E
  • Sika TPO-Flachdachabdichtung
  • Sarna® Cleaner

ANFORDERUNGEN/HERAUSFORDERUNGEN

Gefordert war bei dieser Sanierung auf 630 m2 Dachfläche, dass die Steildachform mit der dazu gehörenden Sparrenlage erhalten bleibt. In Kombination mit der Grösse des Daches stellte dies für alle Beteiligten eine Herausforderung dar.

SIKA LÖSUNGEN

Der Dachstockausbau erfolgte mit innenliegender Dampfbremse und Zwischensparren-Dämmung. Holzweichfaserplatten wurden zur Verbesserung des Dämmwertes und als trittfeste Unterlage eingesetzt.

Das Dach wurde etappenweise ausgeführt; Bau- und Ziegelschutt wurden daher über das bereits verbaute Unterdach abtransportiert. Somit war eine sehr robuste und widerstandsfähige Unterdachbahn sehr wichtig. Das Abdichtungsmaterial musste auch genügend robust sein, damit es während derArbeiten nicht von Schuttstücken beschädigt wurde. Für den “worst case” sollte die Unterdachbahn einfach zu reparieren sein.

Dank der rutschhemmenden Oberfläche der SikaRoof® Membrane MTP-380 konnten die Handwerker der Dachdeckerfirma trotz Schmutz auf der Oberfläche auch während der Ausführung ohne Probleme über die Unterdachbahn laufen.

Die SikaRoof® Membrane MTP-380 wurde mit Heissluft verschweisst und eine Verbindung auf die Dachrinne aus Kupfer mit SikaRoof® Tape Weld ausgeführt. Die Konterlattenveschraubung wurde mit Nageldichtungen Typ E abgedichtet.

Aus der gegebenen Dachform ergab sich anstelle des oberen Blechfalzdaches eine kleine Dachterrasse. Damit während der Bauphase auch hier die Dichtigkeit garantiert werden konnte, wurde ein hinterlüfteter Flachdachaufbau gewählt und das Unterdach als Hinterlüftungsebene homogen durchgezogen. Um den Materialeinsatz auf der schwer zugänglichen Dachterrasse zu minimieren, wurde eine Sika TPO-Abdichtung als Flachdachabdichtung eingesetzt. (Bild 1)

Voraussetzung für die Dachsanierung war, dass die Steildachform mit der dazu gehörenden Sparrenlage erhalten bleiben musste.

Um das Hauptdach herum wurde die bestehende Einlegerinne erhalten und wieder in Kupfer umgesetzt. Die Entwässerung in diese Rinne konnte einfach und dauerhaft mit dem SikaRoof® Tape Weld ausgeführt werden. Dazu musste lediglich der Anschluss an die Kupferrinne mit Sarna® Cleaner gereinigt / entfettet und das SikaRoof® Tape Weld auf die inne geklebt werden. Anschliessend wurde die SikaRoof® Membrane MTP-380 aufgeschweisst. (Bild 2)

Insgesamt gelang mit dem Dach-Projekt an der Monbijoustrasse eine langlebige und nachhaltige Dachabdichtung, die zur grossen Zufriedenheit von Planer und Bauherr realisiert wurde.