Das verrottungsresistente Teakholz wird seit Jahrhunderten als Belagsmaterial im Schiffbau eingesetzt. Exklusivität und Funktionalität sind die beiden überzeugendsten Argumente, die für Teak als bevorzugtes Holz für Decksbeläge sprechen. UV-beständige, elastische Kleb- und Dichtstoffe sorgen für Schutz des Decks vor eindringendem Wasser und verhindern daraus resultierende Schäden wie Fleckenbildung, verrottendes Holz oder Korrosion in Verbindung mit Metallteilen.

Verlegung und Verfugung von Teakdecks

deck to hull bonding of a super yacht

Verlegung von Teakdecks

Teakdecks werden in der Regel direkt auf dem Deck verlegt, das aus Stahl, Sperrholz, Aluminium, Polyester oder Holz bestehen kann. Für das Einbetten der Teakleisten wird der niederviskose Klebstoff Sikaflex®-298 eingesetzt, dessen Elastizität Stöße absorbiert und die Übertragung von Trittschall reduziert.

Klebeanwendungen
Decks (Holz)
Rutschfeste Deckverkleidungen

Verfugung von Teakdecks

Für die Verfugung (Caulking) von Holz- und Teakdecks wurde die witterungsbeständige Stabdecksverfugungsmasse Sikaflex®-290 DC PRO entwickelt. Der einkomponentige Polyurethan-Dichtstoff ist einfach anzuwenden und reagiert unter Einwirkung von Luftfeuchtigkeit zu einem dauerhaften Elastomer, das für ein gepflegtes, sauberes Finish geschliffen werden kann.

Anwendungen
Verfugen von Decks
Decknivellierung und Einbettung

two men's applying adhesive to caulk the deck

Produktempfehlungen für die Verlegung und Verfugung von Teakdecks