Behandlung von Korrosion und blankem Metall

Am Karosserieflansch vorhandene Korrosion ist ein schwerwiegendes Problem und muss ordnungsgemäss beseitigt werden. Automobil-Erstausrüster haben Richtlinien zur Lösung dieses Problems herausgegeben, die bei der Erstellung der folgenden Empfehlungen berücksichtigt wurden. Um die Korrosion an einem Karosserieflansch ordnungsgemäss beseitigen zu können, müssen zunächst Art und Ausmass der vorhandenen Korrosion ermittelt werden. Diese Merkmale sind nachfolgend definiert:

Grad   Beschreibung   Empfohlenes Verfahren  
1
Leicht
Leichte, in der Regel orange-farbene Verfärbung des Metalls. Korrosion mit Schleifpapier (Körnung 180) oder einem Schleifvlies entfernen.
2
Mässig
Mässige Korrosion, in der Regel mit einigen roten Stellen. Korrosion mit Schleifpapier (Körnung 180) entfernen.
3
Stark
Dieser Korrosionsgrad ist an tiefen Rostnarben, dunkelroten Stellen und erhöhten Rändern zu erkennen. Korrosion mit Schleifpapier (Körnung 180) entfernen.
4
Durchrostung
Dieser Grad der Korrosion reicht von mikroskopisch kleinen Löchern
bis hin zu fehlendem Metall.
Das betreffende Blechteil muss in einer Karosseriewerkstatt ersetzt
und behandelt werden.

Sika empfiehlt bei einem Korrosionsgrad 4 bzw. bei Durchrostung, die Korrosionsbehandlung nur in einer Karosseriewerkstatt durchführen zu lassen, die auf derartige Arbeiten spezialisiert ist!

Auch wenn die korrodierte Gesamtfläche um den Karosserieflansch über 150 cm2 gross ist, empfiehlt es sich, diese Arbeiten nur von einer Karosseriewerkstatt ausführen zu lassen, die auf derartige Arbeiten spezialisiert ist. Eine korrodierte Fläche mit einer Grösse über dem oben angegebenen Wert stellt ein schwerwiegendes Problem dar, ist potentiell gefährlich und sollte nur von zuverlässigen Fachleuten beseitigt werden.

Bei Durchrostung am Karosserieflansch eines Fahrzeugs wie auch bei Durchrostung anderer Bereiche des Fahrzeugaufbaus muss der gesamte metallene Bereich ersetzt werden. Das Auffüllen derartiger Bereiche mit Spachtelmasse ist nicht zulässig.

Beseitigung von Korrosion

Korrosion beseitigen, bis eine helle und korrosionsfreie Metallfläche vorliegt. Dies sollte im Idealfall erfolgen, bevor die verbliebene und gut haftende Klebstoffraupe zugeschnitten wird.

  • Korrosion beseitigen
  • Den intakten Lack weitere ca. 5 mm über die Lackränder hinaus anschleifen, die den frisch abgeschliffenen, hellen Metallbereich umgeben in dem die Korrosion entfernt wurde. Zu diesem Zweck ein Schleifvlies verwenden.

Behandlung von Korrosion und blankem Metall

  • Gesamten Bereich mit Scheibenreiniger reinigen, um Staub und Schmutz zu entfernen.
  • Sika® Primer-207 mit einem Pinsel, Wollfilzapplikator oder Sika® Cleaner PCA auftragen und dabei darauf achten, dass sich die Grundierung mindestens 5 mm mit dem intakten umgebenden Lack überlappt.
  • 3 Minuten lang ablüften lassen und warten, bis die Fläche handtrocken ist.
  • Eine zweite Schicht Sika® Primer-207 mit einem Pinsel, Wollfilzapplikator oder Sika® Cleaner PCA auf die erste Schicht auftragen. Vor Beginn des nächsten Arbeitsschritts mindestens 10 Minuten lang ablüften lassen.