19/11/2020

Mit der Inbetriebnahme einer neuen Fertigungsanlage in Dubai baut Sika die Produktionskapazität in den Vereinigten Arabischen Emiraten weiter aus. Lokal produziert werden nun neben Betonzusatzmitteln auch Epoxidharze für den Target Market Flooring. Der Standort in Dubai fungiert bereits seit 2018 als strategisches Vertriebs- und Distributionszentrum für die Region.

Flexibilität in der Produktion, kurze Lieferzeiten, die Optimierung der Kostenstruktur sowie die Reduktion von Lagerbeständen haben Sika dazu bewogen, am Standort Dubai in eine Fabrikerweiterung zu investieren. Die lokal hergestellten Expoxidharze sind ein wichtiger Bestandteil von Sikas Fussbodenlösungen. Die Harze werden zur Oberflächenversiegelung von Industriefussböden und Böden für private Wohnräume eingesetzt und sorgen so für die Widerstandsfähigkeit sowie die chemische und mechanische Belastbarkeit der Bodenbeläge. 

Ivo Schädler, Region EMEA
"Mit der Produktion von Epoxidharzen in Dubai für die Staaten des Golf-Kooperationsrats steigern wir unsere Wettbewerbsfähigkeit und stärken gezielt unser Geschäft mit Bodenbelägen in der Region. Wir haben im Nahen Osten klare Wachstumsziele, die wir unter anderem mit dem Ausbau des lokal produzierten Produktportfolios systematisch umsetzen." Ivo Schaedler, Regionalleiter EMEA

Bausektor 2021 wieder auf Wachstumskurs

New manufacturing facility in Dubai, United Arab Emirates

Die Wirtschaft der Vereinigten Arabischen Emirate ist durch die COVID-19-Krise und den Einbruch des Erdölpreises rückläufig. Dank umfangreicher Investitionen in die Transportinfrastruktur ist allerdings von einer raschen Erholung der Bauindustrie auszugehen. Bereits 2021 soll die Bauwirtschaft mit 1.8% erneut wachsen und in den Folgejahren weiter an Dynamik gewinnen.