Von Sika-Reinigungsprodukten bis hin zu Premium-Klebstoffen sorgen wir von Anfang an für einen effizienten Prozess. Autoglas-Profis profitieren von einem exzellenten Workflow mit gut aufeinander abgestimmten Produkten.

Sicherheit ohne Kompromisse

Sika ist der Experte, wenn es um die Verklebung von Windschutzscheiben geht. Seit 1980 ist Sika Zulieferer und Produktionspartner für die Automobilindustrie.

Wir bieten warm- und kaltverarbeitete Produkte ohne Primer bei Glas sowie Vorbehandlung für den Austausch von Autowindschutzscheiben. Jedes Produkt hat eigene sichere Wegfahrzeiten (SDAT), um den spezifischen Bedarf der Techniker vor Ort zu decken, während Fahrzeugbesitzern gleichzeitig Sicherheit geboten wird.

Alle Autoglas-Klebstoffsysteme von Sika wurden crashgetestet und übertreffen die strengen Bundessicherheitsstandards (FMVSS 212)

 
Fitting of auto glass in a garage

Regelmässig gestellte Fragen

Ist es nach dem Ablauf der Offenzeit von Sika® Aktivator PRO zulässig, den Aktivierungsschritt erneut auszuführen?

Ja. Sika® Aktivator PRO kann bis zu dreimal auf die Klebefläche aufgetragen werden. Wichtig ist, dass die Oberfläche sauber und aktiviert ist. Sie können eine aktivierte Fläche an ihrem schimmernden Aussehen erkennen. Falls Sie unsicher sind, ob die Fläche aktiviert ist, tragen Sie Sika® Aktivator PRO sicherheitshalber nochmals auf. Falls Sika® Aktivator PRO ein zweites Mal aufgetragen wird, ohne die anschliessende Klebung vorzunehmen, müssen die aktivierten Oberflächen mit einem Lösemittel (z. B. Isopropanol) oder Scheibenreiniger gereinigt werden. Danach kann die Vorbehandlung der Oberflächen erneut beginnen.

Posted on: 23/12/2019
Kann Sika® Aktivator PRO bei feuchten Umgebungsbedingungen eingesetzt werden?

Ja, Sika® Aktivator PRO kann bei feuchten Umgebungsbedingungen eingesetzt werden, z.B. auf Scheiben mit leichter Kondensatbildung. (In diesem Zusammenhang bezeichnet der Begriff «feucht» alle feuchten Umgebungsbedingungen, bei denen KEINE grösseren Wassertropfen vorhanden sind, weder als Kondensatansammlung noch in Form von Regentropfen). Es ist jedoch besser, die Scheibe zuvor zu trocknen.

Posted on: 23/12/2019
Wie lange sind Primer und Reiniger haltbar, nachdem die Dose geöffnet wurde?

Bei allen Reinigern und Primern von Sika verringert sich die Haltbarkeit nach dem Öffnen der jeweiligen Dose. Bei ordnungsgemässer Lagerung bleiben die Produkte bis zu einem Monat nach dem Öffnen bzw. bis zum Ablaufdatum verwendungsfähig, je nachdem, welches Datum zuerst eintritt. Verschliessen Sie nach Gebrauch stets sowohl den inneren als auch den äusseren Verschluss. Falls sich das Produkt verdickt, sich darin Flocken bilden oder das Produkt inhomogen wird, entsorgen Sie das Produkt unverzüglich gemäss der im Sicherheitsdatenblatt enthaltenen Informationen.

Posted on: 23/12/2019
Ist es nach dem Ablauf der Offenzeit von Sika® Aktivator PRO zulässig, den Aktivierungsschritt erneut auszuführen?

Ja. Sika® Aktivator PRO kann bis zu dreimal auf die Klebefläche aufgetragen werden. Wichtig ist, dass die Oberfläche sauber und aktiviert ist. Sie können eine aktivierte Fläche an ihrem schimmernden Aussehen erkennen. Falls Sie unsicher sind, ob die Fläche aktiviert ist, tragen Sie Sika® Aktivator PRO sicherheitshalber nochmals auf. Falls Sika® Aktivator PRO ein zweites Mal aufgetragen wird, ohne die anschliessende Klebung vorzunehmen, müssen die aktivierten Oberflächen mit einem Lösemittel (z. B. Isopropanol) oder Scheibenreiniger gereinigt werden. Danach kann die Vorbehandlung der Oberflächen erneut beginnen.

Posted on: 23/12/2019
Warum ist die Verwendung von Wollfilzapplikatoren bei Sika® Aktivator PRO nicht zu empfehlen?

Sika® Aktivator PRO erfüllt eine Reinigungs- und eine Aktivierungsfunktion. Das Auftragen des Aktivators mit einem Wollfilzapplikator verteilt nur den Schmutz und reinigt die Oberfläche nicht.
Mit einem Wollfilzapplikator wird zu viel vom Produkt aufgetragen. Dadurch wird der Aktivator unnötig verschwendet.
Die Wollfilzapplikatoren verschmutzen unter Umständen und verunreinigen dann den Aktivator, wenn sie mehrere Male in den Flascheninhalt getaucht werden.
Der Aktivator lässt sich mit Wollfilzapplikatorn nur schwer auf die gesamte erforderliche Fläche auftragen.

Posted on: 23/12/2019
Warum wird die Verwendung von Wollfilzapplikatoren bei Sika® Primer-207 empfohlen, wenn das Produkt auf Scheiben aufgetragen wird, aber zur Behandlung von Kratzern auf der Flanschoberfläche werden nur Pinsel empfohlen?

Viele Anwender bevorzugen wegen der erreichbaren glatten und gleichmässigen Schicht einen Wollfilzapplikator zum Auftragen von Sika® Primer-207 als Klebefläche. Zum Abdecken von Kratzern empfiehlt sich ein Pinsel, weil das Produkt IN DEN Kratzer gelangen muss. Manche Monteure finden, dass auch Wattestäbchen geeignet sind, um Sika® Primer-207 auf Kratzer in der Flanschfläche aufzutragen.

Posted on: 23/12/2019
Warum muss Sika® Primer-207 geschüttelt werden?

Durch das Schütteln der Primer werden die Feststoffe, die sich unter Umständen am Flaschenboden abgesetzt haben, wieder mit der Flüssigkeit vermischt. Dadurch werden eine homogene Mischung und eine gleichmässige Bedeckung gewährleistet. Unabhängig vom Fabrikat müssen alle Primer, die Feststoffe enthalten, vor dem Gebrauch geschüttelt werden.

Posted on: 23/12/2019
Was geschieht, wenn die empfohlene Ablüftzeit der Vorbehandlungsprodukte nicht eingehalten wird?

Ausser den Klebstoffprodukten benötigen auch die Vorbehandlungsprodukte eine gewisse Zeit, um zu reagieren. Beispiel: Ein Primer ähnelt einem verdünnten Klebstoff, der ebenfalls Feuchtigkeit zum Härten benötigt. Wenn das Vorbehandlungsprodukt nicht vollständig reagieren kann, verringert sich unter Umständen die Verbindungsfestigkeit des Systems, und im schlimmsten Fall löst sich die Verbindung. Niedrigere Temperaturen verlängern die Ablüftzeit von Sika® Primer-207.

Posted on: 23/12/2019
Beim Ausschneiden einer Scheibe hat sich gezeigt, dass die alte PUR-Raupe eine Blase zwischen dem Klebstoff und der Scheibe enthielt. Wie kann man dies verhindern?

Dies wird als «Tunnelbildung» bezeichnet, die in den meisten Fällen durch Fehler des Anwenders verursacht wird. Sie müssen beim Auftragen des Klebstoffs darauf achten, dass die Düse einen rechten Winkel zum Untergrund bildet und den Untergrund berührt. Tragen Sie stets eine dreieckige Raupe auf, sodass beim Zusammendrücken keine Lufteinschlüsse entstehen können.

Posted on: 23/12/2019
Nach dem Ausschneiden einer Scheibe enthielt die alte PUR-Raupe viele kleine Blasen. Wie kann man dies verhindern?

Beim Härten des Klebstoffs wird Kohlendioxid freigesetzt. Wenn die Klebstoffraupe während des Härtens erwärmt wird, tritt das Gas schneller aus. Dies kann zur Ausbreitung kleiner Blasen in der gesamten Raupe führen. Dieser Fall kann eintreten, wenn das Fahrzeug so geparkt wird, dass die Scheibe an einem warmen Tag dem Sonnenlicht ausgesetzt ist. Wenn das Fahrzeug im Schatten geparkt wird, tritt dieses Problem nicht auf.

Posted on: 23/12/2019
Enthält der Sika® Aktivator PRO oder der Sika® Primer-207 aggressive Bestandteile, die zur Beschädigung von Oberflächen führen können?

Sika® Aktivator PRO und Sika® Primer-207 enthalten reaktionsfähige Bestandteile, die mit Glas, Lack und anderen Materialien chemisch reagieren. Nach dem Härten können sie nur mechanisch entfernt werden, wobei die oberste Schicht des Untergrunds beschädigt wird. Gehen Sie beim Auftragen von Sika® Aktivator PRO entsprechend vorsichtig vor, sodass der Aktivator nur auf die erforderlichen Flächen gelangt. Falls das Produkt auf den transparenten Bereich des Glases gelangt, ist es sichtbar, was für den Kunden einen Grund zur Reklamation darstellt.

Posted on: 23/12/2019
Was geschieht, wenn eine zu dicke Schicht Sika® Primer-207 aufgetragen wird?

Durch das Auftragen einer dicken Schicht Sika® Primer-207 verlängert sich die Ablüftzeit. Wenn das Produkt jedoch als Korrosionsschutz auf blankes Metall aufgetragen wird, empfiehlt es sich, zwei dicke Schichten Sika® Primer-207 aufzutragen, um eine langandauernde Schutzwirkung zu erzielen.

Posted on: 23/12/2019
Gibt es ein Produkt, mit dem man Sika® Primer-207 von Teilen des Fahrzeuginnenraums entfernen kann?

Sika® Primer-207 kann mit Sika® Remover-208 oder Sika® HandClean entfernt werden, bis das Produkt ausgehärtet ist. Nach dem Härten muss das Produkt mechanisch entfernt werden.

Posted on: 23/12/2019
Wie hoch ist die Mindesttemperatur zur Durchführung von Austauscharbeiten?

Die Produkte von Sika sind für Verwendungstemperaturen zwischen +5 °C und +35 °C vorgesehen. Bei allen anderen Umgebungsbedingungen hat Sika spezielle Empfehlungen für kaltes und warmes Wetter. Obwohl die Arbeiten auch bei -10 °C durchgeführt werden können, stellt sich die Frage, ob kalte Hände entsprechend beweglich bzw. geschickt sind. Unter Umständen ist es zu kalt, um die Arbeiten fachmännisch korrekt auszuführen. In diesem Fall sollten die Arbeiten auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden.
 

Posted on: 23/12/2019