Sika baut die Produktionskapazität im westafrikanischen Senegal weiter aus und eröffnet im bestehenden Werk in Dakar eine Mörtelproduktion. Zunächst werden Fliesenkleber, Betonreparatur- und Abdichtungsmörtel produziert, später wird das Portfolio um zementbasierte Fussbodenlösungen erweitert.

Zwei Jahre nach der Gründung der neuen Ländergesellschaft und ein Jahr nach der Eröffnung einer Fabrik zur Fertigung von Betonzusatzmitteln nimmt Sika in Senegal eine neue Produktion für Mörtelprodukte in Betrieb. Mit der Expansionsstrategie wird der Marktanteil im boomenden Baumarkt, der einen der wichtigsten Wirtschaftszweige des Landes darstellt, weiter ausgebaut. Senegal ist eines der wachstumsstärksten afrikanischen Länder südlich der Sahara. Im letzten Jahr ist die Wirtschaft um 7% gewachsen. Für den Baumarkt wird in den nächsten Jahren ein durchschnittliches Wachstum von 6% prognostiziert.

 

Ivo Schädler, Regional Manager EMEA: „Unsere Wachstumsstrategie in Afrika hat sich bewährt und wir realisieren überdurchschnittliche Zuwachsraten. Allein in den letzten 4 Jahren haben wir den Umsatz auf dem afrikanischen Kontinent um mehr als 21% pro Jahr gesteigert. In Westafrika ist Senegal eines der am schnellsten wachsenden Länder mit grossen Investitionsprojekten in den Bereichen Infrastruktur, Transport, Energie und Erdöl. Bei diesen Grossprojekten wollen wir Sika positionieren und unseren Kunden die besten Produkte und Systeme sowie den besten Service bieten.“