CEO Paul Schuler bestätigte die strategischen Ziele 2020 am Sika Capital Markets Day, der gegenwärtig in New York stattfindet. Unter dem Motto: „Megacities als Wachstumstreiber“ erläutern Konzernleitungsmitglieder und Experten von Sika in den USA am Beispiel von New York, wie der Megatrend Urbanisierung und die zunehmende Entstehung von Grossstädten das strukturelle Wachstum des Unternehmens unterstützen. Bereits heute erwirtschaftet Sika in den USA 37% des Umsatzes in den 20 grössten Städten, mit New York als einem der wichtigsten Märkte.

Paul Schuler: „Unsere innovativen Technologien erfüllen die Herausforderungen im modernen Städtebau, wie beispielsweise hier in New York, zu denen die Errichtung von Hochhäusern, die Realisierung von Infrastrukturprojekten, höhere Baustandards oder die Instandsetzung von Bauwerken gehören. Mit Hochleistungsprodukten und einer starken Kundenorientierung wollen wir die Organisation künftig noch stärker auf das Geschäftspotenzial von Megacities und damit auf weiteres Wachstum sowie unsere Ziele 2020 ausrichten.“

Sika konnte in den USA in den letzten 3 Jahren mit einem durchschnittlichen organischen Wachstum von 8% deutlich stärker als der Markt wachsen. Zurückzuführen ist dies unter anderem auf umfassende Investitionen in neue Fabriken, in den Ausbau der Verkaufsorganisation und in Akquisitionen nahe der Ballungsgebiete und der am stärksten wachsenden Städte in den USA. Durch die organisatorische Zusammenlegung zur Region Americas Anfang dieses Jahres werden Nord- und Lateinamerika stark voneinander profitieren. Unter anderem  wird das Potenzial der zahlreichen Grossstädte und Ballungszentren weiter ausgeschöpft und der Know-how- und Technologietransfer sowie die systematische Marktbearbeitung mit überregionalen Key Accounts und Grossprojekten ermöglicht.

Sika mit starker Marktposition in New York

Am Capital Markets Day zeigt Sika zahlreiche Grossprojekte in New York City, einer der Megacities, in der in den letzten Jahren vermehrt in den Ausbau der Produktionskapazitäten und der Verkaufsorganisation investiert wurde.

Unter den vorgestellten Bauprojekten befinden sich unter anderem Hudson Yards, das mit USD 25 Milliarden Investitionsvolumen grösste je in den USA realisierte private Immobilienprojekt, oder das One Vanderbilt Hochhaus, das nach Fertigstellung der vierthöchste Wolkenkratzer in New York sein wird. Innovative Sika Technologien, wie Zusatzmittel für Hochleistungsbeton, Abdichtungslösungen für Bauwerke oder Klebstoffe für architektonisch anspruchsvolle und energieeffiziente Glasfassaden, tragen massgeblich zur Realisierung dieser Grossprojekte bei.