PRODUKTE UND PRODUKTDATENBLÄTTER
Laden ...
BROSCHÜREN
Bahninfrastruktur – Systeme und Lösungen
Broschüre PDF - 1 MB (de)
Bahninfrastruktur – Systeme und Lösungen
Als Spezialist für Abdichtungen, Korrosionsschutz, Betonschutz- und Instandsetzung, für die Schienenbefestigung und Fugenabdichtung beraten wir Planer und Betreiber. Seit Jahrzehnten arbeiten wir bei der Entwicklung neuer Systeme und Materialien eng mit den massgeblichen Stellen der verschiedensten Bahnbereiche zusammen. Aber auch in den anderen Bereichen liefern wir bewährte und innovative Systeme, die den härtesten Prüfkriterien unterworfen werden und alle Ansprüche erfüllen.
Brandschutz Stahlbau
Broschüre PDF - 1 MB (de)
Brandschutz Stahlbau
In der Schweiz ereignen sich jedes Jahr über 20 000 Brände, die zwischen 20 und 50 Todesopfer und mehr als 200 Verletzte fordern. Der Sachschaden übersteigt 500 Millionen Franken. Diese enormen Schäden können durch konsequente Brandschutzmassnahmen erheblich verringert werden. Die Aufwendungen für einen wirkungsvollen Brandschutz machen in der Regel nur zwei bis drei Prozent der Erstellungskosten aus.
Korrosionsschutz-Systeme
Broschüre PDF - 1 MB (de)
Korrosionsschutz-Systeme
Wirtschaftliche Lösungen für alle Anforderungen. Durch besondere Produktabstimmungen bietet Sika Korrosionsschutz-Beschichtungen für alle denkbaren Stahlkonstruktionen an.
Sicherer Brandschutz für Stahl, Beton und Holz
Broschüre PDF - 1 MB (de)
Sicherer Brandschutz für Stahl, Beton und Holz
Sika bietet umfassende Lösungen, wenn brandbeständige Konstruktionen kommerzielle, öffentliche und private Wohngebäude vor Zerstörung schützen. Die Aufwändungen für einen wirkungsvollen Brandschutz machen in der Regel nur zwei bis drei Prozent der Erstellungskosten aus. Unsere Produkte entsprechen den neuesten Standards und weisen eine VKF Zulassung auf.
SikaCor HM Mastic / SikaCor Elastomastic TF
Produktflyer PDF - 212 KB (de)
SikaCor HM Mastic / SikaCor Elastomastic TF
Beschichtungssysteme und Beläge auf Stahlbrücken mit orthotropen Fahrbahnplatten. Geprüfte Beläge nach «ZTV-ING» mit hervorragenden Korrosionsschutz- und Verbundeigenschaften.
Sika® Unitherm® Concrete W
Produktflyer PDF - 187 KB (de)
Sika® Unitherm® Concrete W
Reaktives Betonbrandschutz-Beschichtungssystem für Decken, Wände, Stützen und Träger mit Feuerwiderstand von R 30 bis R 180.
SIKA@WORK/REFERENZOBJEKTE
Brandschutz - schnell und einfach
Referenzen PDF - 266 KB (de)
Brandschutz - schnell und einfach
Mit dem neuen JTI-Hauptsitz entsteht in Genf-Sécheron ein neues Wahrzeichen mit einer beeindruckenden Stahlkonstruktion und einer gewaltigen Glasfassade. Der neue Hauptsitz ist schweizweit eines der ersten Gebäude im Stil der nordamerikanischen Hochhaustradition mit einer tragenden Stahlstruktur.
Brücke_Rottenschwil
Referenzen PDF - 393 KB (de)
Brücke_Rottenschwil
Bei der historischen Reussbrücke Rottenschwil handelt es sich um eine fast 100 Jahre alte Stahlkonstruktion, die saniert werden musste. Um die Nutzlast der Brücke beizubehalten, wurde das Eigengewicht reduziert.
Chiasso, Lärmschutzbauten A2
Referenzen PDF - 413 KB (de)
Chiasso, Lärmschutzbauten A2
Rund 40'000 m2 Lärmschutzwände wurden durch ein Konsortium von Tessiner Firmen beschichtet, um die Lebensdauer der Stahlkonstruktion zu gewährleisten, die sich in einem extrem korrosiven Umfeld der Kategorie C5-I befindet
Fuchsberg A3, Korrosionsschutz
Referenzen PDF - 243 KB (de)
Fuchsberg A3, Korrosionsschutz
Korrosionsschutz als optisches Highlight. Die neue Fussgängerüberführung bei der Autobahnraststätte Fuchsberg (A3) wurde komplett im Werk erstellt und innerhalb eines Tages, als Ersatz für die schadhafte Betonbrücke eingebaut.,A3 Fussgängerüberführung Fuchsberg, Pfäffikon. Korrosionsschutz als optisches Highlight
Fussballstadion «La Tuillière», Lausanne
Referenzen PDF - 998 KB (de)
Fussballstadion «La Tuillière», Lausanne
Das neue Stadion “La Tuilière” in Lausanne ersetzt das altehrwürdige Fussballstadion Stade Olympique de la Pontaise. Im Gegensatz zum alten Stadion wird es nach dem englischenModell ohne Leichtathletikbahn gebaut. Konzipiert wurde es von den Architekturbüros :mlzd und Sollberger Bögli aus Biel entsprechend den Anforderungen der Swiss Football League und der UEFA.
Fussballstadion “La Tuilière”, Lausanne
Referenzen PDF - 1000 KB (de)
Fussballstadion “La Tuilière”, Lausanne
Das neue Stadion “La Tuilière” in Lausanne ersetzt das altehrwürdige Fussballstadion Stade Olympique de la Pontaise. Im Gegensatz zum alten Stadion wird es nach dem englischenModell ohne Leichtathletikbahn gebaut. Konzipiert wurde es von den Architekturbüros :mlzd und Sollberger Bögli aus Biel entsprechend den Anforderungen der Swiss Football League und der UEFA.
Gehwegpassarelle Scrupiola, Intragna (TI)
Referenzen PDF - 299 KB (de)
Gehwegpassarelle Scrupiola, Intragna (TI)
Für Sonnenanbeter, die am Fluss Melezza baden und für Wanderer, welche den berühmten und historischen Ponte Romano aus dem Jahr 1578 besuchen wollten, bestand bisher nur die Möglichkeit über die Bahngleise der FART (Ferrovie Autolinee Regionali Ticinesi) auf die andere Seite desWanderweges zu gelangen. Aus Sicherheitsgründen, es handelt sich hier um eine kurvenreiche und unübersichtliche Bahnstrecke, hat die FART 2014 zusammen mit der Gemeinde Intragna entschieden eine Passarelle über die Centovalli-Bahn bauen zu lassen.
Gehwegpassarelle Scrupiola, Intragna (TI)
Referenzen PDF - 299 KB (de)
Gehwegpassarelle Scrupiola, Intragna (TI)
Für Sonnenanbeter, die am Fluss Melezza baden und für Wanderer, welche den berühmten und historischen Ponte Romano aus dem Jahr 1578 besuchen wollten, bestand bisher nur die Möglichkeit über die Bahngleise der FART (Ferrovie Autolinee Regionali Ticinesi) auf die andere Seite des Wanderweges zu gelangen. Aus Sicherheitsgründen, es handelt sich hier um eine kurvenreiche und unübersichtliche Bahnstrecke, hat die FART 2014 zusammen mit der Gemeinde Intragna entschieden eine Passarelle über die Centovalli-Bahn bauen zu lassen.
Lettenbrücke, Zürich
Referenzen PDF - 504 KB (de)
Lettenbrücke, Zürich
Die Brücke wurde im Jahr 1892/93 für die damalige, rechtsufrige Zürichseebahn erbaut. Die Konstruktion besteht aus genietetem Thomastahl. Im Bereich über der Limmat handelt es sich um eine aufgeständerte Fahrbahn und über dem Shilquai um eine obenliegendes, bogenförmiges Fachwerk (Schwendlerträger).
Masoala Zoo Zürich
Referenzen PDF - 1 MB (de)
Masoala Zoo Zürich
Das tropische, feucht-heisse Klima in der Regenwaldhalle im Zoo Zürich stellt höchste Anforderungen an den Korrosionsschutz der Stahlkonstruktion.
Palacinema Locarno
Referenzen PDF - 216 KB (de)
Palacinema Locarno
Locarno hat sich zum Jubiläum des Filmfestivals einen neuen Kinopalast geschenkt. Der spanische Architekt Alejandro Zaera-Polo verwandelte ein schmuckes Schulhaus in einen spektakulären Kunsttempel mit Kinos und Eventlokalitäten. Der zum Palacinema umgebaute Palazzo scolastico an der Piazza Grande lebt vom Gegensatz der baukünstlerischen Aussagen. Der Architekt schlug vor, den Altbau teilweise zu entkernen und direkt hinter der Platzfassade das Foyer, im einstigen Innenhof aber die drei gewünschten Kinosäle, einzurichten, während die umgebauten Räume im Nord- sowie im Südflügel der Verwaltung des Filmfestivals und anderen Nutzungen zur Verfügung stehen sollten.
REGA-Basis, Locarno
Referenzen PDF - 201 KB (de)
REGA-Basis, Locarno
Der Start- und Landeplatz der Rega-Basis Locarno war mit einem zementösen Überzug auf einer Betonplatte versehen. Dieser hat durch die jahrelange, sehr hohe Belastung stark gelitten. Die Sika Schweiz AG wurde durch die ausführende Firma Liner SA aufgefordert eine Systemlösung zu erarbeiten, welche durch das BAZL (Bun-desamt für zivile Luftfahrt) genehmigt werden musste.
Rheinbrücke, Reichenau
Referenzen PDF - 242 KB (de)
Rheinbrücke, Reichenau
Die genietete Fachwerkbrücke wurde 1881 – also vor der Erfindung des Autos – für Fussgänger und Kutschen gebaut und ist Teil des «Inventars historischer Verkehrswege der Schweiz». Mit dem Ziel, die Brückenkonstruktion möglichst unverändert zu erhalten, wurden in Zusammenarbeit zwischen dem Tiefbauamt des Kantons Graubünden und der Denkmalpflege Instandsetzungs- und Verstärkungsmassnahmen erarbeitet und ab April 2014 umgesetzt.
Rottenschwil, Reussbrücke
Referenzen PDF - 265 KB (de)
Rottenschwil, Reussbrücke
Bei der historischen Reussbrücke Rottenschwil handelt es sich um eine fast 100 Jahre alte Stahlkonstruktion, die saniert werden musste. Um die Nutzlast der Brücke beizubehalten, wurde das Eigengewicht reduziert.
Sihlwald - Schifflibrücke
Referenzen PDF - 328 KB (de)
Sihlwald - Schifflibrücke
Der neue Fussgängersteg „Im Schiffli„ bildet eine lang erwünschte Verbindung zwischen den Wanderwegnetzen der Kantone Zürich und Zug. Die Formgebung und Aesthetik der Brücke sollte sich optimal in die Umgebung einpassen.
Sika at Work - Adlertunnel
Referenzen PDF - 1 MB (de)
Sika at Work - Adlertunnel
10 Jahre nach der Fertigstellung dieses Tunnels zeigen sich auf einer Länge von rund 40 Metern Risse im Gewölbe, welche saniert werden mussten. Quellfähiger Gipskeuper hatte die Tunnelsohle bis zu 7 cm angehoben. Um das Problem dauerhaft zu beheben, wurden über die sanierungsbedürftige Strecke Betonriegel (Widerlagerkörper) eingebaut, die über Felsanker mit dem Berg verspannt werden, um so den Druck in den Fels abzuleiten.
Stadion Wankdorf, Bern
Referenzen PDF - 315 KB (de)
Stadion Wankdorf, Bern
Auch beim Stahl-Korrosionsschutz sind wir am Ball! Das Wankdorf-Stadion in Bern ist zur Zeit das grösste Sportstadion der Schweiz.
Umbau und Renovation Bahnhof Lugano
Referenzen PDF - 236 KB (de)
Umbau und Renovation Bahnhof Lugano
Der Bahnhof Lugano wird im Zuge des NEAT Ausbaus renoviert und ausgebaut. Insgesamt investiert die SBB im Kanton Tessin bis 2020 1.5 Milliarden Franken in die Bahninfrastruktur. Dazu gehört, neben neuem Rollmaterial, die Erneuerung von Bahnhöfen wie in Lugano.
Viadukt Bergbach A1, St. Gallen
Referenzen PDF - 209 KB (de)
Viadukt Bergbach A1, St. Gallen
Das Autobahn Viadukt Bergbach führt die A1 bei St. Gallen mit einer Länge von 480 Metern über das Bergbachtal. Erstellt wurde das Autobahn-Viadukt zwischen 1970 und 1973 in Stahl-Beton-Verbundbauweise, als zwei einzeln stehende 6-Feldbrücken. Die Stützpfeiler wurden in Beton, das aufliegende Tragwerk in Stahlbauweise erstellt. Als verlorene Schalung für die Fahrbahnplatte wurden 12 Meter breite und 3 Meter lange vorfabrizierte Betonverteilplatten in Massivbauweise aufgelegt.
Wankdorf, Bern
Referenzen PDF - 354 KB (de)
Wankdorf, Bern
Auch beim Stahl-Korrosionsschutz sind wir am Ball! Das Wankdorf-Stadion in Bern ist zur Zeit das grösste Sportstadion der Schweiz.
Laden ...