2020
Hinwil

EIN «LEICHTES» DACH

Projektbeschrieb

Im Zuge der Sanierung des Lernschwimmbeckens und der Turnhalle des Schulhauses Breite in Hinwil, wurde eine Fotovoltaik-Anlage auf dem Dach mit eingeplant. Das bestehende Dach mit einem Trapezblech als Unterkonstruktion wurde mit dem ursprünglich geplanten Dachsystem inkl. Fotovoltaik-Anlage allerdings zu schwer und der ausführende Dachverleger bat die Sika Schweiz AG (Dachsysteme) um einen alternativen Vorschlag.

Nach der Analyse und diversen Berechnungen der Sika Schweiz AG konnte eine ideale Lösung für dieses Dach vorgeschlagen und schlussendlich auch ausgeführt werden.

EIN SIKADACH DER NEUSTEN GENERATION ALS “LEICHTE” BASIS

Der Dachaufbau über dem bestehenden Trapezblech wurde nebst der Verlegehilfe und der Dampfbremse mit einer Wärmedämmung PU Alu 200 mm ausgeführt. Mit der Abdichtung SikaRoof® AT wählte man eine Hybrid-TPO-Bahn der neusten Generation, welche eine solide, widerstandsfähige und nachhaltige Basis für die Fotovoltaik-Anlage bildet. Zudem sparte man so vom Gewicht her mit der Abdichtung alleine schon rund 10 kg pro m2 gegenüber dem ursprünglich geplanten Dachsystem.

SikaRoof® AT ist ökologisch hervorragend positioniert, da sie absolut lösemittelfrei verlegt werden kann. Die grosse Flexibilität der Abdichtungsbahn erlaubte es, das Dach inkl. allen Details einfach, effektiv und vor allem in kürzester Zeit abzudichten. Höchste Widerstandsfähigkeit für die Montage der Fotovoltaik-Anlage war so mit SikaRoof® AT garantiert.

SIKA SolaRoof - DAS “LEICHTE” SOLARDACH

Mit wenigen Werkzeugen und in kürzester Zeit wurde das intelligennte Gestell mit integrierter Kabelführung modular aufgebaut. Für die Montage der 90 Sika SolarMount-1 waren keine Durchdringungen erforderlich und das Wasser kann nach wie vor ungehindert abfliessen. 

Die zusammengebauten Sika SolarMounts wurden mit den Sika Solar- Clicks - welche eine perfekte chemische Verträglichkeit zwischen der Abdichtung und der Befestigung erzielen - sicher auf die Abdichtung verschweisst. Die kompletten Module (Sika SolarMount-1) konnten anschliessend mit den durch den Solarbauer gelieferten Solar-Panelen bestückt werden. Das Ganze wurde fachgerecht durch den Verleger ausgeführt und durch den Solarbauer Helio Swiss GmbH und die Sika Schweiz begleitet.

Da für das Flachdach eine Begrünung vorgegeben war, wurde ein Speichervlies und eine spezielle Rollbegrünung als letzte Schicht auf dem Dach verlegt. Alles vom Gewicht her sehr leichte Materialien - genau wie die Abdichtungsbahn SikaRoof AT und die Sika SolarMount-1 Module. 

Damit in Zukunft das Dach und die Solaranlage auch jederzeit zugänglich ist und gewartet werden kann, wurde das Sicherungssystem Seculine Vario - ebenfalls aus dem Hause Sika - montiert. So ist die Sicherheit auf dem Dach jederzeit gewährleistet.

EINZIGARTIGE LÖSUNG

Das Dach des Lernschwimmbeckens und der Turnhalle ist eine einzigartige Lösung, um ohne grosses Gewicht, erneuerbare Energie darauf produzieren zu können. Der gesamte Systemaufbau mit SikaRoof® AT als Nacktdach und den Solar-Montagegestellen (Sika SolarMount-1), die keine Durchdringungen benötigen ist in dieser Form einzigartig. Die Solar-Panele, welche auf Sika SolarMount-1 montiert werden, können von verschiedenen Herstellern bezogen werden und die Bauherrschaft ist somit frei in der Wahl. Zudem können die Solarmodule beliebig ausgerichtet und ganz den Gegenheiten des Objektstandorts angepasst werden.

Das Dach selbst kann ohne Schutz- und Nutzschicht bleiben oder mit Kies oder Begrünung ausgeführt werden - Flexiblität total.

ÖKOLOGIE UND NACHHALTIGKEIT

In der heutigen Zeit ist auch beim Bauen das Thema Ökologie/Nachhaltigkeit enorm wichtig. Die Gemeinde Hinwil hat es vorgemacht: Bei jedem Dach ist ökologisches und nachhaltiges Bauen möglich: Eine Fotovoltaik-Anlage als Beitrag zur Nutzung erneuerbarer Energien und ein absolut lösemittelfreies Dachsystem mit SikaRoof® AT, montiert ohne Rauch-/Geruchs-/Lärmemissionen. Ein kleines Dach, aber ein grosser Beitrag für die Umwelt!

NICHT ZU VERGESSEN: DAS TEAM DAHINTER

Gerade zu einem solchen Projekt, mit vielen Komponenten und vielen involvierten Firmen, gehört natürlich auch das gute Zusammenspiel aller Beteiligten – angefangen von der Bauherrschaft der Gemeinde Hinwil, die das Vertrauen in die Sika Produkte hat und der Ökologie die nötige Beachtung schenkt, über Isler Architekten, welche offen waren für eine Sika-Alternative, hin zum Solarbauer Helio Swiss GmbH, der die ganze Montage der Fotovoltaik-Anlage begleitete, hin zum Dachverleger, Maillard Bedachungen AG, welcher die Produkte professionell und zuverlässig verarbeitet hat. Auch die Bauleitung Hunziker Betatech AG koordinierte alles einwandfrei und die Sika Schweiz AG, die das Projekt beraten und betreut hat, lieferte alle Produkte termingemäss auf die Baustelle und begleitete die Sanierung.