Gesamterneuerung Stadt-Tangente Bern

Diese Autobahnabschnitte müssen nach rund 37 Jahren Betriebsdauer instandgesetzt werden, um die Gebrauchstauglichkeit, die Sicherheitsstandards und Normen sowie die Anforderungen an den Umweltschutz auch zukünftig gewährleisten zu können.

Instandgesetzt werden die gesamte Streckenführung und mehr als 50 Kunstbauten. Eines der wichtigsten Elemente ist das Felsenauviadukt: Das 1972 – 1974 erbaute und durch den bekannten Brückenbauer Christian Menn mitprojektierte Bauwerk weist eine Länge von etwa 1,1 km auf und überspannt die Aare in einer Höhe von rund 60 m. Es handelt sich um die grösste Autobahnbrücke der Schweiz mit dem höchsten Verkehrsaufkommen des gesamten Schweizerischen Nationalstrassennetzes (> 100 000 Fahrzeuge / Tag).

Die Instandsetzungsarbeiten müssen unter Aufrechterhaltung des Verkehrs stattfinden. Da auf dem Felsenauviadukt keine Standstreifen für eine Verlagerung der Fahrspuren zur Verfügung stehen, stellt das Viadukt als «Nadelöhr» für die Instandsetzungsarbeiten eine besondere Herausforderung dar. Für die Arbeiten wurde jeweils eine der drei Fahrspuren pro Richtung gesperrt.

Folgende Instandsetzungsarbeiten wurden durchgeführt

  • Abtrag des bestehenden Belages und der Brückenabdichtung
  • Instandsetzung der Brückenplatte, Ersatz der Brückenabdichtung und des Belages sowie der Entwässerung
  • Instandsetzung der Randmauern und Brückenbrüstungen
  • Neues, mobiles Leitschrankensystem im Mittelstreifen

Verwendete Sika Produkte

Als Reprofiliermörtel für die Instandsetzung der Brückenplatte und der lokalen Betonschäden wurde der hochwertige Instandsetzungsmörtel SikaTop-122 SP verwendet. Insgesamt wurden rund 800 Tonnen von diesem Produkt für die Arbeiten verbaut. SikaTop-122 SP erfüllt die Anforderungen der SIA 269 als höchstwertiger Instandsetzungsmörtel der Klasse R4 und weist für den Einsatz ein ausgezeichnetes Preis / Leistungsverhältnis auf.