Mit unserer umfangreichen Erfahrung und weltweit führenden Position bei der Bereitstellung von Lösungen rund um das Thema Bodenbeläge, fördern wir die Entwicklung besonders emissionsarmer Produkte. Die Anforderungen an die Bodensysteme sind dabei ganz unterschiedlich, je nachdem, ob sie als dekorative Beschichtung oder als Industrieboden vorgesehen sind.

Ökologie: Minergie-Eco Produktprüfungen

In der Schweiz ist ökologisches Bauen in fast allen Landesteilen eng mit Minergie-Eco verbunden. Minergie-Eco ist ein Gebäudelabel, welches anhand eines Kriterienkataloges dafür sorgt, dass nur ökologisch sinnvolle Produkte auf der Baustelle eingesetzt werden. Produkte an sich können nicht zertifiziert werden, hingegen stellt die Fachstelle für 1-komponentige Produkte sogenannte „Produkteprüfungen“ aus. Die Sika Schweiz AG hat insgesamt über 80 Produkte welche für Minergie-Eco eingesetzt werden dürfen.

 

 

Systemprüfungen

Mehrkomponentige Systeme oder gar Systemaufbauten von der Grundierung bis zur Versiegelung werden bei Minergie-Eco nicht durch die Produkteprüfungen abgehandelt. Hier muss eine von der Fachstelle vorgegebene Systembetrachtung erfolgen. Die dekorativen Bodenbelags-Systeme Sika ComfortFloor, SikaDecor und Sikagard-750 Deco EpoCem erfüllen die Anforderungen der Fachstelle bezüglich Lösemittel ohne Probleme. Viele Industrieböden (meist Epoxidharzsysteme) weisen Inhaltsstoffe auf, welche von Minergie-Eco nicht toleriert werden. Die Sika Schweiz AG hat die Zeichen der Zeit erkannt und bietet mit Sikafloor-269 CR einen Minergie-Eco tauglichen Epoxidharzboden an. Dieser gegossene Boden weist derart wenige Emissionen auf, dass er sogar im reinsten Reinraum der Welt eingesetzt wurde.