KBOB (Koordinationskonferenz der Bau- und Liegenschaftsorgane der öffentlichen Bauherren) eco-bau (Nachhaltigkeit im öffentlichen Bau) und IPB (Interessengemeinschaft privater professioneller Bauherren) haben 2009 mit der Empfehlung „Nachhaltiges Bauen“ ein neues Instrument geschaffen, in welchem Ökobilanzdaten im Baubereich aufgeführt sind. Die Daten wurden von der EMPA/ecoinvent aufgearbeitet und werden periodisch aktualisiert.

Eine Ökobilanz ist eine Methode, um potenzielle Umweltauswirkungen im Verlaufe des Lebensweges eines Produktes (Rohstoffgewinnung, Herstellung, Entsorgung etc.) zu erfassen und auszuwerten. Die Gesamtbewertung erfolgt mit der Methode der ökologischen Knappheit und wird in Umweltbelastungspunkten (UBP) ausgedrückt.

Damit ist es möglich, die einzelnen Komponenten eines Systemaufbaus zu bewerten und somit die verschiedenen Dachsysteme hinsichtlich der Umweltbelastung zu vergleichen.

Wir haben diese Daten der EMPA in einem „UBP-Rechner“ zusammengetragen. So können auf einfache Weise zwei Dachsysteme (z.B. Kunststoff und Bitumen) hinsichtlich Umweltbelastungspunkten verglichen werden. Probieren Sie es aus!

Fazit: Ein Vergleich zwischen einem Kunststoff- und einem Bitumen-Dachsystem zeigt klar, dass das Sika-Dach die Umwelt deutlich weniger belastet und somit absolut empfehlenswert ist beim ökologischen und nachhaltigen Bauen!

Nimmt man noch die weiteren Öko-Vorteile von Sika hinzu, kommt man zum Schluss: Will man ökologisch bauen, kommt nur ein Kunststoff-Dachsystem in Frage!